Sonntag, 20. Januar 2019

Winterfreuden

Es wird nicht nur im Keller fleißig gebastelt, auch mein Radl wird bewegt.
Heute war ein richtig schöner Wintertag, knapp unter dem Gefrierpunkt und
viel Sonnenschein. Damit ich wußte ob die Abfahrt eisig ist fuhr ich statt der Straße
den Weg hinauf. Ja - es war stellenweise ganz gut eisig, aber es ging auch ohne Spikes ganz gut.
Abwärts fand ich es sogar einfacher als hinauf, da man glatte Stücke einfach gerade und ohne
Bremsen recht sicher befahren kann.




Projekt Bus Teil 7 Küchenkastl Tuning

Ich hab das Küchenkastl fast komplett zerlegt um die Steher
einer Gewichtskur zu unterziehen ...
Die Vollauszüge samt den Laden sind nun auch verbaut.
Die Laden selbst sind aus Alublech (gebogen) und mit Holzbretter vorne
und hinten versteift. Die Blenden vorne kommen noch.
Die Auszüge wurden jeweils in eine (ausgefräste) Vertiefung montiert,
so kann die Lade innen etwas breiter gebaut werden.
Steht der Aufwand dafür? - Macht es Sinn sein Rad 50 gr. leichter zu machen? ;-)
Würde ich gar nicht auf das Gewicht schauen kann so hätte das Küchenkastl
wohl gut 20 kg statt 12 kg und die Laden wären 4 cm schmäler.

Der Oberschrank ist auch schon angefangen.
Die Anpasserei war etwas mühsam, da der Schrank leicht schräg hängt
und die Ausnehmungen in der Karosserie auch genutzt werden wollten ...




Projekt Bus Teil 6 Die kleine Helfer

Damit manches leichter bzw. schneller geht - die kleinen Helfer:

Damit ich beim Lattenrost nicht jedes Loch extra ausmessen mußte fertigte
ich ein kleines Brett mit den Bohrungen an. Die Schraube wird in das vorherige
Loch gesteckt und damit paßt schon die nächste Bohrung.

Meine Oberfräse kann ich unter meinen Werktisch montieren, damit gehen viele
Sachen deutlich einfacher. Damit ich den Fräser nicht jedesmal genau einjustieren muß
hab ich ein kleines Holzstück genau auf die Höhe zurecht gesägt.
Ähnlich geht das ganze mit Beilagscheiben, z.B. für Nutfräsungen.

Da ich viele Möbel und Teile mit 12 mm Sperrholz baue hab ich für Bohrungen
eine Bohrlehre mit der Ständerbohrmaschine gebastelt.





Freitag, 4. Januar 2019

Projekt Bus Teil 5 Küchenkastl

Die für mich unangenehmen Arbeiten (Standheizung, Dachluke, Zweitbatterie) schiebe ich
vor mir her - teils auch aus Ermangelung einer beheizten Garage - dafür werke ich schon
fleißig am Küchenkastl. Mit Holz arbeiten freut mich einfach, da darf es ruhig schon mal
einwenig aufwendiger sein.
Grundsätzlich soll das Küchenkastl die meisten Kochutensilien, Frisch & Abwasser, Spüle,
Mistkübel und einen Teil vom Essensvorrat aufnehmen.
Das meiste wird mit 12 mm Pappelsperrholz gebaut, teilweise sogar nur 8 mm.
Wo geht sollen "X" oder dreiecke Verstrebungen das Kastl versteifen und gleichzeitig
das Gewicht senken. Die Ausnehmung hinten ist wegen dem Radkasten.
Der Mistkübel ist außermittig drehbar gelagert, drückt man mit dem Fuß
gegen das untere Ende öffnet er sich. Mit Druck gegen die Oberseite und der Hilfe der Erdanziehung
schließt er wieder. Und damit Gerüche nicht so leicht rauskommen ist über dem Kübel eine
dünne Holzplatte als Deckel eingearbeitet.
Die Stufe daneben soll helfen leichter auf / ins Bett zu kommen.

Nächste Woche sollen die Schubladenauszüge kommen, dann wird an den Laden weiter gebastelt!