Samstag, 20. Dezember 2014

Moll & Dur

Eine kurzfristige Änderung der Tour als wir noch zum Ausgangspunkt unterwegs sind.
Frisch verschneite Berggipfel ringsum, schwere graue Wolken da wo unser
eigentliches Ziel liegt. Die Alternative ist südseitig ausgerichtet und das Wetter
schaut etwas freundlicher aus.
Im Aufstieg bläßt oft starker Wind, das Wetter immer noch in der "Moll" Stimmung.
Die richtige Stimmung für schwarz/weiß Fotos.
Während der Abfahrt kommt immer öfter die Sonne heraus, wärmt meine
kalten Finger. Mit dem Sonnenschein stelle ich meine Kamera von s/w auf Farbe um.
 
Bei Wolfgang und mir stellt sich beim Runterfahren eine angenehmer innerer Frieden ein,
Unruhe und Negatives ist nach nur 4 Stunden am Berg schon ganz weit weggerückt.
Wohl eines der Dinge, die Bergtouren und das "draußen" sein so bereichernd machen.
 
 
Moll:
 
 
 
 
und Dur:
 
 
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten