Dienstag, 1. November 2011

Sag niemals nie (Letzte Chance Teil 2 1/2)

Oder warum Webcams eine feine Sache sind.
Der Blick aus dem Fenster ist nicht gerade motivierend, alles ist grau in grau.
Laut einem kurzem "Rundblick" in den Webcams meiner Heimatberge ist es jedoch ab ca. 1200 m
strahlend sonnig! Ich starte zu einer Tour, die ich schon einige Jahre nicht mehr gefahren bin.
Es steht kein Gipfel am Programm, sondern ich radl bzw. gehe einfach soweit ich Lust habe.
Am Umkehrpunkt mache ich Rast, liege gemütlich in der Wiese. Oben ist es windstill und fast wolkenlos,
während sich der Nebel unten in den Tälern nicht auflößt.
Der Begriff "Nebelmeer" paßt hier wohl am besten.



Tags darauf eine kurze Runde auf einen meiner Hausberge,
kurz vor Sonnenuntergang bin ich oben.


Keine Kommentare:

Kommentar posten