Dienstag, 7. Juni 2011

Double Trouble

Was tun, wenn am Nachmittag ein Arbeitskollege dich zu einer
verlockenden Tour einlädt? Zusagen - eh klar!
Hmmm ... und wenn man am Vormittag schon eine ordentliche Runde
gefahren ist?
Ordentlich die Tanks auffüllen, Rucksack so leicht wie möglich halten
und hoffen das man die einstündige Tragerei noch schafft! :-)

Die Vormittagsrunde zusammen mit Johannes war richtig gut!
Wir fuhren einen schon altbekannten Weg ("Servas Koarl!"), der immer wieder gespickt
ist mit feinen Schwierigkeiten. Beide waren wir leichtfüßig und entspannt unterwegs
und mit Ruhe und Sicherheit konnten wir alle Stellen Rotpunkt befahren.
Wenn ich daran denke, wie schwer der Weg mir noch vor 4 Jahren vorkam,
merke ich das ich mich schon ein gutes Stück weiterentwickelt habe.

Danach ein Besuch bei meinen Eltern (siehe "Tanks auffüllen"! ;-) ) und der erwähnte
Anruf von Michi. Leider fiel auch meine Kamera der Rucksackdiät zum Opfer,
Gottseidank hatte Karin eine mit dabei. Der Weg endete an einer großen Höhle,
wunderbares Abendlicht tauchte alles in sanfte Rottöne.

Müde, aber entspannt und bereichert ging es spätabends nachhause.


Johannes beim Aufstieg:
Vor lauter Freude - und um auch ím Flow zu bleiben - gibt es von der Abfahrt
keine einzige Aufnahme!


2 Fotos von Karin:


Keine Kommentare:

Kommentar posten