Sonntag, 29. September 2013

Eurobiketrip 2013

Unser (Martin & Ich) Ausflug zur diesjährigen Eurobike hatte ein paar Ähnlichkeiten mit dem
letztjährigen Trip: Regen am ersten Tag, Besuch bei Thomas am Attersee und grandiose Touren.

Thomas nimmt uns auf einen seiner Hausberge mit, 1000 Hm von ganz schwer bis ganz flowig.
Kaum haben wir die Tour beendet fängt es zu regnen an. Bis zum Abend dauert die weitere Anreise
bis nach Friedrichshafen, wo wir den nächsten Tag verbringen. So ein Messetag ist anstrengend,
wir lassen den Tag bei einem Bier bei der Endura Party am Abend ausklingen.

Szenenwechsel am folgenden Tag: statt vielen Leuten, Lärm und Trubel gibt es Natur, Stille und
einen langen Anstieg. Oben am Gipfel ziehen Wolkenfetzen umher, sie nehmen uns etwas von der
grandiosen Aussicht auf 2900 m, dem Fahrgenuß bergab können sie nichts anhaben.
Es sind nur sehr wenige Stellen die ich nicht fahrend bewältige, der Rest ist Fahrspaß pur.

Am Abend sitzen wir wieder lange im Auto, die nächste Tour wartet schon auf uns ...







Keine Kommentare:

Kommentar posten